Stegman Blog

Geposted von Shopify API am

“Lorem Ipsum is simply dummy text of the printing and typesetting industry

text of the printing

Lorem Ipsum is simply dummy text of the printing and typesetting industry. Lorem Ipsum has been the industry's standard dummy text ever since the 1500s, when an unknown printer took a galley of type and scrambled it to make a type specimen book. It has survived not only five centuries, but also the leap into electronic typesetting, remaining essentially unchanged. It was popularised in the 1960s with the release of Letraset sheets containing Lorem Ipsum passages, and more recently with desktop publishing software like Aldus PageMaker including versions of Lorem Ipsum.


It is a long established fact that a reader will be distracted by the readable content of a page when looking at its layout. The point of using Lorem Ipsum is that it has a more-or-less normal distribution of letters, as opposed to using 'Content here, content here', making it look like readable English.

Lorem Ipsum is simply dummy text of the printing and typesetting industry.


About STEGMANN

Lorem Ipsum is simply dummy text of the printing and typesetting industry. Lorem Ipsum has been the industry's standard dummy text ever since the 1500s, when an unknown printer took a galley of type and scrambled it to make a type specimen book. It has survived not only five centuries, but also the leap into electronic typesetting, remaining essentially unchanged. It was popularised in the 1960s with the release of Letraset sheets containing Lorem Ipsum passages, and more recently with desktop publishing software like Aldus PageMaker including versions of Lorem Ipsum.


It is a long established fact that a reader will be distracted by the readable content of a page when looking at its layout. The point of using Lorem Ipsum is that it has a more-or-less normal distribution of letters, as opposed to using 'Content here, content here', making it look like readable English.

EIN ROADTRIP DURCH DEN NORDEN


Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur. Excepteur sint occaecat cupidatat non proident, sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum.

CHRISTINE ROGGE


Liebe Christine, stell Dich doch bitte unseren KundInnen kurz vor.
Gerne, erstmal: Danke für die Einladung. Ich bin Mutter von 2 Teenagern, Fotografin und lebe mit meiner Familie in Berlin. Ich habe viele Jahre als Model und Bookerin gearbeitet, dadurch meine Leidenschaft für die Fotografie entdeckt und bin Fotografin geworden.

Was inspiriert Dich?
Meine größte Inspiration sind Menschen und ihre Geschichten. Es kann etwas in einem Gesicht sein, eine Bewegung, Hände, oder ein anderes Detail, das mich berührt, ein Gefühl transportiert, dann verspüre ich den Drang das festzuhalten. Ich mag pure Ausdrucksstärke und Persönlichkeit, nicht inszenierte und retuschierte, vermeintliche Perfektion. Erzähl uns mehr von der Idee, als Fotografin vor der Kamera zu stehen und dieses „Projekt“ mit Anatol Kotte zu realisieren?
Vor ein paar Jahren habe ich Anatol Kotte beim Shooting assistiert und das Model Casting übernommen und dann selbst für Stegmann fotografiert. Meine Heimat verbindet mich mit diesem traditionsreichen, hanseatischen Familienunternehmen, meine Großmutter hat schon Knöpfe bei Stegmann gekauft. Als die Idee entstand, dass Anatol und ich als Team den neuen Katalog fotografieren sollen, haben wir kurz überlegt, wer vor und wer hinter der Kamera stehen soll. Da mir die Klamotten deutlich besser stehen, durfte er fotografieren und ich modeln (lacht).

Wie hast Du Dich in der stegmann hamburg Kollektion gefühlt?
Als Fotografin bin ich immer auf der Suche nach Outfits, die sowohl gut aussehen, als auch bequem und praktisch sind. Die Stegmann Kollektion kann man wunderbar tagsüber bei Jobs tragen. Wenn man nach dem Job noch ausgehen will, einfach statt Turnschuhen oder Boots, die ich meistens auf Jobs trage, hohe Schuhe oder Sandalen anziehen, etwas Schmuck dazu, leichtes Make up und schon ist man perfekt gestylt. Was wird Dein nächstes Projekt sein? Die Corona Zeit ist für uns alle eine Herausforderung. Ich bin sehr dankbar, dass ich weiterhin arbeiten kann. Insbesondere Portraitshootings kann man gut in kleinen Teams verwirklichen, so dass alle „Regeln“ eingehalten werden können. Auf die kommenden Projekte freue ich mich sehr. Wo kann man mehr über Dich erfahren?
Auf Instagram oder meiner Website kann man mehr über mich erfahren.

www.instagram.com/christine_rogge/

www.christinerogge.com


Vielen Dank, liebe Christine!

← Älterer Post